Unter diesem Titel wurde - parallel zur Museumsnacht Kassel - am 07.September um 18:00 Uhr
in der Kasseler d:gallery, Schönfelder Str.41b, eine Ausstellung mit Werken mehrerer
Künstlerinnen und Künstler aus dem Vorderen Orient eröffnet.
Diese Kunstausstellung ist die erste des neu gegründeten Vereins
vereintekunst.
Ausgewählt wurden die Arbeiten von den Kuratoren des neuen Vereins in Zusammenarbeit mit
Karola Teschler von European Artists e.V., einem renommierten Verein aus Velbert/Essen.
Eine Kooperation dieser beiden Vereine auf der Basis gemeinsamer Anschauungen und Ziele ist
für die Zukunft geplant.
Der Begriff tashkil ist ein Ausdruck mit Bedeutungsweite und steht sowohl für die Setzung der
Sonderzeichen in der arabischen Schrift, als auch für Zusammensetzung/Formation - auch von
Gegensätzen - und für Bildende Kunst.
Angesichts des Arabischen Frühlings einerseits und der dort eskalierenden Situation anderer-
seits werden Arbeiten hochkarätiger Kulturschaffender aus diesen Regionen vorgestellt. Es soll
gezeigt werden, dass in der zeitgenössischen Kunst längst transnationale Beziehungen und
Stilparallelen existieren und dass unterschiedliche Lebensbereiche und persönliche Weltanschau-
ungen die Menschen nicht trennen müssen:
jede Grenze ist auch eine Linie der Berührung und Verbindung.
Neben der Präsentation zeitgenössischer Bilder, meist Mischtechniken, werden arabische Radio-
sendungen via Internet zu hören sein, ebenso an bestimmten Abenden orientalische Livemusik.


Fotos